StartseitePortalAnmeldenLogin
Feierabend? Vorlesung zu Ende? Kinder im Bett? Langeweile? Na was für ein Glück, dass du auf diese Seite geschlittert bist. Hier könnte man dir deine Freizeit etwas kreativer gestalten, sofern du dich entscheidest einer von uns zu werden.

Austausch | 
 

 Interview mit Micah

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Architekt
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 480
Anmeldedatum : 18.04.12
Ort : weltweit

BeitragThema: Interview mit Micah   09.02.15 21:01 © Architekt

Nellie Blair: Mit meinen Unterlagen unter dem Arm komme ich entspannt und doch mit einer gewissen Erwartungshaltung an der verabredeten Stelle im Central Park an. Es ist ein warmer frühsommerlicher Tag. Geradezu perfekt für ein Interview. Die Person, die mir hoffentlich auch alle Fragen beantwortet, ist bereits vor Ort. Zumindest glaube ich, dass sie es ist. Ihrer Beschreibung nach zu urteilen…definitiv. Rauchend steht sie da. Das Gesicht Wärme haschend gen Himmel gerichtet.
„Sind Sie Micah?“, fragte ich sie freundlich. Umgehend hefteten sich unglaublich blaue Augen auf mich.

Micah: „Wenn du vor hast, mich weiterhin zu siezen, dann nicht.“

Nellie Blair: Ihre Stimme klang in natura genauso kratzig wie am Telefon.
„Hi, ich bin Nellie.“, lachte ich ihr entgegen und reichte ihr zur Begrüßung die Hand.
Diese nahm Micah auch mit einem ordentlichen, sogar schmerzhaften, Händedruck entgegen.
Sie schnippte ihre zum Ende gekommene Zigarette weg und zündete sich sofort eine neue an. Das erklärte vermutlich auch ihre Stimme.

Micah: „Hallo, Nellie. Es wäre ein Träumchen, wenn wir dann auch gleich zur Sache kommen könnten. Ich habe nicht all zu viel Zeit im Gepäck.“

Nellie Blair: Natürlich, kein Problem. Wollen wir uns setzen? Da unter dem Baum vielleicht?

Micah: „Schatten ist doch was für Anfänger, Herzchen.“

Nellie Blair: „Ähm, OK. Dann gleich hier?“
Zum Glück hatte ich heute nicht meinen weißen Lieblingsrock an. Und so war es für mich auch kein großes Problem mich direkt auf die Wiese zu setzen. Micah saß bereits im Schneidersitz und ich gesellte mich dazu. Beherzt holte ich meine Unterlagen und das Diktiergerät aus meiner Umhängetasche, schaltete Letzteres an, sprach den Einführungstext darauf und legte es genau mittig zwischen uns.
„Bist du die Lieblingsperson von jemandem?“

Micah: „Von vielen.“, antwortete ich trocken. Wie Karla Kolumna das nun genau deutete, war mich herzlich egal.

Nellie Blair: „An welche zwei Menschen denkst du in letzter Zeit häufig?“

Micah: "An Menschen denke ich prinzipiell nicht."

Nellie Blair: „Muss ich das verstehen?“

Micah: „War das jetzt schon die dritte Frage?“

Nellie Blair: „Nein, das war eine ganz persönliche.“

Micah: „Dafür habe ich keine Zeit. Also weiter im Text.“

Nellie Blair: „Was kannst du deiner Meinung nach besser als die meisten deiner Freunde?“

Micah: „Alles. Wenn ich das will.“
Bescheidenheit gehörte nun nicht wirklich zu meinen Stärken, aber ich wollte ja so wahrheitsgemäß wie nur irgend möglich antworten.

Nellie Blair: „Was machst du beruflich?“

Micah: „Einzelhandelskauffrau. Ich glaube, so nennt man das hier.“

Nellie Blair: „Was wolltest du werden?“

Micah: „Neurochirurg.“

Nellie Blair: „Warum bist du es nicht geworden?

Micah: „Kein Arbeitsmaterial vorhanden. Keine Gehirne – keine Arbeit.“

Nellie Blair: „Neben deinem aktuellen Beruf: Welche Tätigkeit beherrschst du so gut, dass man dich dafür bezahlen würde?“

Micah: „Lass mich kurz überlegen. Man würde mich für sehr vieles bezahlen. Dummerweise sind meine Preise für keinen erschwinglich. Nächste Frage.“

Nellie Blair: „Welche ist deine wichtigste Charaktereigenschaft in Bezug auf deinen Beruf?“

Micah: „Das Know-how, alles zu beschaffen, was für andere unmöglich ist.“

Nellie Blair: „Kannst du dich besser mündlich oder schriftlich ausdrücken?“

Micah: „Weder noch. Ich male meinem Gegenüber auf, was ich von ihm will.“

Nellie Blair: „Wärst du gerne schlanker, beweglicher, ausdauernder oder kräftiger?“

Micah: „Noch schlanker, beweglicher, ausdauernder und kräftiger und es wäre kaum auszuhalten.“

Nellie Blair: „Deine Lieblingsmedizin?“

Micah: „Single Malt. Genauer, Glenmorangie Quinta Ruban.“

Nellie Blair: Ein weiteres Indiz für ihre Stimme.
„Etwas, wonach du süchtig bist?“

Micah: „Lungenbrötchen und besagter Single Malt.“

Nellie Blair: „Ein Geruch aus deiner Kindheit.“

Micah: „Nö.“

Nellie Blair: „Welches ist der Lieblingsplatz in deiner Wohnung?“

Micah: „Nahezu alles, was hinter der Wohnungstür und von der Außenwelt abgeschnitten ist.“

Nellie Blair: „Zwei Komplimente, die du oft hörst.“

Micah: „Der Hammer und Bescheidenheit.“

Nellie Blair: „Welches bedeutet dir mehr?“

Micah: „Das mit dem Gut aussehend.“

Nellie Blair: „Bist du bei deinen Arbeitskollegen beliebt?“

Micah: „Hätte ich welche, würde ich dafür sorgen, dass dem nicht so ist.“

Nellie Blair: „Was kannst du aktuell am meisten gebrauchen: Ausdauer, Ruhe, Mut, Fantasie?“

Micah: „Eine neue Packung Kippen.“

Nellie Blair: „Worin unterscheidet sich dein heutiger bester Freund von dem aus deiner Kindheit?“

Micah: „Das Fehlen eines besten Freundes macht diese Frage zunichte.“

Nellie Blair: „Wovon hast du überhaupt keine Ahnung?“

Micah: „Was ich überhaupt nicht kann – meinen Namen tanzen.“

Nellie Blair: „Was würdest du gerne erlernen?“

Micah: „Wenn es nicht so vollkommen beknackt aussehen würde – meinen Namen tanzen.“

Nellie Blair: „Eine Person, die du gern besser kennen lernen würdest.“

Micah: „Cyril Sneer.“

Nellie Blair: „Eine Person, bei der du dich entschuldigen müsstest.“

Micah: „Echt jetzt?“

Nellie Blair: „Eine Person, der du vertraust.“

Micah: „Jetzt wird’s lächerlich.“

Nellie Blair: „Eine Person, auf die du stolz bist.“

Micah: Anstatt zu antworten, breche ich ins schallende Gelächter aus und gestikuliere Karla Kolumna, dass sie weiter machen soll.

Nellie Blair: „Eine Reise, die dich verändert hat.“

Micah: „Sie tut es noch.“

Nellie Blair: „Welche Art Mann steht typischerweise auf dich?“

Micah: „Wen kümmerts?“

Nellie Blair: „Auf wen stehst du?“

Micah: „Er ist Single und heißt Malt.“

Nellie Blair: „Ein Wort, das dein Sexleben beschreibt.“

Micah: „Ich gestatte dir eine Alternativfrage.“

Nellie Blair: „OK, dann deine Lieblingsfarbe.“

Micah: „Kariert.“

Nellie Blair: „Kommen wir nun zu der letzten Frage.“

Micah: „Ich bin schwer begeistert.“

Nellie Blair: „Ist gerade die beste Zeit deines Lebens?“

Micah: Ich verschlucke mich fast an dem soeben inhalierten Zigarettenrauch und schaue Karla missmutig an. „Nein!“

Nellie Blair: „Warum nicht?“

Micah: „Sorry, Herzchen…deine Zeit ist abgelaufen.“
Mittlerweile doch leicht genervt, schnipse ich den Zigarettenstummel weg und stehe auf. Karla ebenfalls.

Nellie Blair: „Ja, Schade. Dann hab Dank, dass du dir die Zeit genommen hast. Es hat mich wirklich sehr gefreut.“

Micah: „Na, dann habe ich mein Tageswerk ja heute erledigt.“

Nellie Blair: „Bitte?“

Micah: „Nichts. Alles klar. Dann mach’s mal hübsch.“

Nellie Blair: Unschlüssig, was ich von diesem Interview halten sollte, sah ich der großen Frau hinterher und setzte mich erst dann in Bewegung, als sie aus meinem Blick verschwand. Wenn alle Interviews so liefen, dann würde ich vorzeitig meinen Job kündigen.
Nach oben Nach unten
http://equilibrium-rpg.forumieren.com
 

Interview mit Micah

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» NTEHL - Interview des Monats August 2011
» Kurzes Interview mit Paul Heaver
» Interview mit Darth Bane bei teilzeithelden.de
» Überraschungs interviews der älteren Mitglieder
» Starfighter: Steve Windolf alias Harry Schäfer im Interview

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Equilibrium :: Off-Topic-Bereich :: Interview mit einem Mythi-